Ärztlich-psychotherapeutische Leistungen

Nach sorgfältiger Diagnose erstelle ich ein genau auf Ihr psychisches Krankheitsbild und Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Behandlungskonzept. Nach Überwindung etwaiger schwererer psychischer Krisen durch engmaschige Krisenintervention biete ich Ihnen an, zu einer tiefenpsychologisch-fundierten oder psychoanalytischen Langzeittherapie überzugehen. Mit Hilfe meiner psychotherapeutischen Langzeitbehandlungen löse ich tiefer in Ihrer Persönlichkeit angelegte innerpsychische Konflikte auf. Sie gelangen dadurch zu einer befreiteren Lebensauffassung, können Ihre inneren Potenziale viel effizienter entfalten und auf diese Weise eine reifere und ausgeglichenere Persönlichkeit entwickeln. Unbewusst verinnerlichte Verhaltensmuster, die Ihr Leiden im Privat- und Berufsleben aufrecht erhalten, können Sie mit meiner fachärztlichen psychotherapeutischen Hilfe selbstverantwortlich in behutsamen kleinen Schritten überwinden.

Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie ist ein konfliktaufdeckendes Psychotheapieverfahren, bei dem mit dem Mittel des Gesprächs einander gegenüber sitzend an dem jeweiligen aktuellen Hauptkonflikt gearbeitet wird. Da der Therapeut eine aktive Rolle übernimmt, zeichnet sich dieses Verfahren durch flexible Einsatzmöglichkeiten, ein schnelles „Auf-den-Punkt-kommen“ bei geringer Regressionstiefe im Vergleich zur Psychoanalyse aus.

Psychoanalyse

Die analytische Psychotherapie ist ein konfliktaufdeckendes Psychotherapieverfahren, bei dem das Mittel der Behandlung das Gespräch in Form der sog. freien Assoziation des liegenden Patienten mit gelegentlichen Interventionen des hinter ihm sitzenden Therapeuten ist. Als Grundregel der freien Assoziation gilt, dass der Patient ohne jegliche Fokussierung auf einen bestimmten Konflikt oder ein bestimmtes Thema möglichst alles sagt, was ihm gerade an Gedanken durch den Kopf geht und dabei nicht unterscheidet, ob dies wichtig oder unwichtig sein könnte.

dazu mehr
dazu mehr

Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie ist ein konfliktaufdeckendes Psychotheapieverfahren, bei dem mit dem Mittel des Gesprächs einander gegenüber sitzend an dem jeweiligen aktuellen Hauptkonflikt gearbeitet wird. Da der Therapeut eine aktive Rolle übernimmt, zeichnet sich dieses Verfahren durch flexible Einsatzmöglichkeiten, ein schnelles „Auf-den-Punkt-kommen“ bei geringer Regressionstiefe im Vergleich zur Psychoanalyse aus.

dazu mehr

Psychoanalyse

Die analytische Psychotherapie ist ein konfliktaufdeckendes Psychotherapieverfahren, bei dem das Mittel der Behandlung das Gespräch in Form der sog. freien Assoziation des liegenden Patienten mit gelegentlichen Interventionen des hinter ihm sitzenden Therapeuten ist. Als Grundregel der freien Assoziation gilt, dass der Patient ohne jegliche Fokussierung auf einen bestimmten Konflikt oder ein bestimmtes Thema möglichst alles sagt, was ihm gerade an Gedanken durch den Kopf geht und dabei nicht unterscheidet, ob dies wichtig oder unwichtig sein könnte.

dazu mehr